SEB

Die Aufgabe

Zentrale Objektdatenverwaltung für drei Immobilienfonds gewährleisten

Die SEB Asset Management AG ist Teil des schwedischen SEB-Konzerns und gleichzeitig globales Immobilien- Kompetenzzentrum der SEB-Gruppe. Der Qualitätsmarktführer für Immobilienfonds ist auf drei Kontinenten aktiv. Zur Verwaltung und zum Vertrieb der Fonds muss das Management eine Fülle an Informationen zu jedem einzelnen Objekt bedarfsspezifisch nutzen können. Deshalb sollte für drei große Immobilienfonds — den Publikumsfonds SEB ImmoInvest, den speziell für institutionelle Anleger konzipierten SEB ImmoPortfolio Target Return Fund und den SEB Global Property Fund — eine zentrale datenbankgestützte Verwaltung aller Objektdaten eingerichtet werden. Die genannten Fonds haben insgesamt ca. 300 Objekte mit Tausenden von Daten in ihren Portfolios.

Die Lösung

Automatische Speicher- und Ausgabeprozesse, übersichtliche Strukturen und crossmediale Funktionalität durch Nutzung einer Mediendatenbank

SEB Asset Management entschied sich nach einem ausführlichen Marktvergleich für eine Mediendatenbank. Die Mediendatenbank ist speziell dafür konzipiert, perfekte Strukturen in große Informationsmengen zu bringen. Man konfigurierte für SEB Asset Management ein Datenbanksystem, das alle wichtigen Kenndaten jeder einzelnen Immobilie speichern kann — von Name und Adresse bis hin zu Nutzungsarten oder Ausstattungsmerkmalen. Das System verwaltet zudem Dokumente zu den einzelnen Objekten wie Grundrisse oder Exposés. Mithilfe der integrierten XML-Schnittstelle lassen sich alle Objektdaten auch direkt in die Website importieren. Die Immobilienbilder müssen nur in einem Format abgespeichert werden, da die Datenbank sie in alle gewünschten Pixelgrößen konvertieren kann. Außerdem integriert das System die Kartenansicht von Google Maps zur direkten Anzeige der geografischen Lage jedes Objekts. Die Funktion „Verkauft setzen“ steuert die automatische Aktualisierung der Bestandsdaten: Die verkaufte Immobilie wird für alle Benutzer außer den Administratoren ausgeblendet und ihre Daten werden nicht mehr auf die Webseite exportiert.

Das Ergebnis

Übersichtliche Datenhaltung und -pflege für optimale Nutzung in allen Kommunikationskanälen

Dank der einfachen Bedienbarkeit des Systems sind die Mitarbeiter von SEB Asset Management jetzt innerhalb kürzester Zeit in der Lage, gewünschte Informationen zu finden und zu nutzen. Ein großer Vorteil liegt auch in der zentralen Datenhaltung: Sie sorgt dafür, dass die Daten für alle Kommunikationskanäle nur einmal gepflegt werden müssen und sich automatisch verteilen lassen. So sind alle Informationen immer auf dem neuesten Stand. Viele redundante Abläufe sind entfallen und die frei gewordenen Potenziale können nun direkt ins Kerngeschäft fließen.