Union Investment

Die Aufgabe

Verwaltung und Verfügbarkeit aller Mediendaten

Mit mehr als 4,4 Millionen Kunden ist die Union Investment einer der führenden Fondsanbieter in Deutschland. Über ihre Gesellschaften Real Estate und Institutional Property verwaltet die Gruppe sieben Offene Immobilienfonds mit einem Gesamtvolumen von 19,3 Mrd. Euro für private und institutionelle Anleger. Zur Vermarktung der Liegenschaftsportfolios und zur allgemeinen Unternehmenskommunikation müssen täglich die Objektfotos von mehr als 300 Immobilien in Europa, Asien und Amerika bereitgehalten werden. Um diese Daten besser strukturieren und effizienter nutzen zu können, suchte das Unternehmen eine zentrale Datenbanklösung.

  • Union
  • Union
  • Union
  • Union
Die Lösung

Komfortables Suchen, Ordnen und Downloaden

Die Fondsgesellschaft nutzte bereits eine Mediendatenbank für den Teilbereich der institutionellen Fonds. In enger Abstimmung mit dem Kunden installierte man dabei eine Reihe von Zusatz-Features, die die Funktionalität deutlich erhöhten. Durch Schlagwörter und Filter ist es nun möglich, die Trefferzahl pro Suche einzuschränken und so schneller zu den gewünschten Resultaten zu gelangen. Zur Illustration von Broschüren können sich Nutzer individuelle Bildergalerien abspeichern, die dann jederzeit wieder zur Verfügung stehen. Bildauflösungen und -formate werden bereits beim Download an die Erfordernisse des jeweiligen Mediums oder Layouts angepasst. Und auch die Verwaltung der Datenmenge wurde durch ein Monitoring-Verzeichnis erleichtert: Es zeigt neu hochgeladene Shootings direkt an, damit die Bilder zeitnah einsortiert und verschlagwortet werden können.

Das Ergebnis

Eine professionelle Bilddatenbank auf höchstem Niveau

Nach dem Relaunch befinden sich in der Mediendatenbank von Union Investment knapp 8000 Bilder und sonstige Mediendaten mit 360 GB Speicherplatz. Mit ihrer deutlich erweiterten Funktionalität erreicht sie die Leistungsstandards der Bilderpools internationaler Fotoagenturen. Die hochkomplexe Rechteverwaltung lässt sich bis zum Einzelbild ausdifferenzieren. Verschiedene Nutzergruppen von der Marketingabteilung bis hin zu Pressevertretern konnten so mit genau definierten Zugriffsrechten ausgestattet werden. Außendienstmitarbeiter erhalten beispielsweise eine auf ihre Bedürfnisse angestimmte Bildauflösung speziell für PowerPoint-Präsentationen. Union Investment arbeitet mittlerweile intensiv mit der Datenbank.